Die Tierärztliche Klinik in Babenhausen wurde bereits im September 1984 eröffnet. Damals unter der Führung von Dr. Günter Kunze, Dr. Wolf-Dieter Wriedt und Dr. Maximilian Medl. Es handelte sich zu der Zeit um eine Gemischtpraxis, es wurden sowohl Kleintiere als auch Pferde und Rinder behandelt. Im Jahr vorher, also 1983, hatten die drei Teilhaber das ehemalige landwirtschaftliche Anwesen der Familie Huber gekauft und nach ihren Vorstellungen zur Tierklinik umgebaut. In das ehemalige Wohnhaus kamen Wohnungen und die Kleintierklinik. Der Kuhstall wurde zur Großtierklinik umgebaut. Dr. Wriedt war hauptsächlich für die Pferde zuständig, Dr. Kunze und Dr. Medl kümmerten sich in erster Linie um die Rinder. Die Ehefrauen Dr. Gabriele Wriedt und Dr. Susanne Medl waren für die Kleintierabteilung verantwortlich.
Im Jahr 1989 musste Dr. Kunze aus gesundheitlichen Gründen seinen Beruf aufgeben. Seinen Anteil hat er an Dr. Claus Wagner verkauft. Die Tierklinik wurde danach von den Tierärzten Dr. Wriedt, Dr. Medl, Dr. Wagner geleitet. Auch Dr. Claus Wagner war hauptsächlich für die Rinder zuständig. Seine Frau Theresia Wagner arbeitete damals noch in der Kleintierabteilung mit.
1993 ist Herr Dr. Wriedt überraschend verstorben. Die Klinik wurde vorerst von den beiden anderen Teilhabern weitergeführt.
1995 kam Dr. Norbert Beer als Pferdetierarzt neu ins Team. Die Führung hieß dann Dr. Medl – Dr. Wagner – Dr. Beer. Die Kleintierklink wurde 1995 von der Großtierklinik getrennt. Frau Dr. Susanne Medl übernahm die Führung der Tierärztlichen Klinik für Kleintiere. Frau Dr. Wriedt arbeitete als Angestellte bei Frau Dr. Medl.
1997 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Dr. Maximilian Medl. Die Klinik lief von nun an unter dem Namen Dr. Wagner – Dr. Beer.
1999 wurde auch die Pferdeklinik von der Rinderklinik abgetrennt. Dr. Claus Wagner leitete die Tierärztliche Klinik für Rinder und Dr. Norbert Beer die Tierärztliche Klinik für Pferde.
2001 wurde Dr. Klaus Querengässer Teilhaber in der Rinderklinik. Die Tierärztliche Klinik für Rinder läuft seit dem unter dem Namen Dr. Wagner – Dr. Querengässer Im Jahr 2001 arbeiteten Dr. Claus Wagner und Dr. Klaus Querengässer noch mit einem Assistenten. Die Zahl der Mitarbeiter ist seitdem kontinuierlich gestiegen, so sind es seit Ende 2008 5 Assistenten.